header-image

Archiv für die Kategorie Gute Arbeit

Ökologie der Arbeit – gelingt ein sozialökologischer Umbau?

Ökologie der Arbeit ist ein Thema der Gegenwart. Und vor allem der Zukunft. Es geht angesichts von Stress und Leistungsdruck um einen nachhaltigen und gesundheitsverträglichen Umgang mit der menschlichen Arbeitskraft. Und es geht um einen nachhaltigen und deshalb ressourcenschonenden Umbau von Produktion und Dienstleistungen.

150 Jahre „Das Kapital“ – noch heute aktuell für den Arbeitsschutz

Vor 150 Jahren – nämlich im September 1867 – erschien in Hamburg eines der bedeutendsten Werke von Karl Marx. Wie aktuell Analysen in diesem Buch noch heute für den Arbeitsschutz sind, habe ich im ersten Kapitel meines Buchs „Rücksichtslos gegen Gesundheit und Leben. Gute Arbeit und Kapitalismuskritik“ versucht darzustellen. Titel und Motto meines Buchs sind […]

Videos zum Thema Entgrenzung der Arbeit und Gesundheitsrisiken

Was sind die Ursachen der Entgrenzung der Arbeit im Gegenwartskapitalismus und welche Antworten haben die Gewerkschaften? Dazu referierte ich im Herbst 2014 bei der Schweizer Gewerkschaft syndicom. Der gesamte Vortrag (33 Minuten), dessen Präsentation auch hier anzusehen ist, wurde am 18.2.2015 von syndicom bei You Tube eingestellt. Hier. Diesen Vortrag gibt es auch in französischer […]

Digitalisierung als Herausforderung für Gesundheitsschutz

Markthörigkeit oder Humanisierung? Über Chancen und Risiken von Digitalisierung und Automatisierung wird viel gestritten. Im Interview mit dem »Freitag« warne ich im Zuge des digitalen Wandels vor einer neuen Deregulierungswelle. Das Interview im Freitag vom 1. Dezember 2016 kann hier gelesen werden. Alternativ biete ich eine PDF-Datei an. Einfach auf das Symbol klicken.

Was ist gute Arbeit?

Gute Arbeit wird als Begriff mittlerweile fast inflationär benutzt. Doch was verstehen die Initiatoren von „Guter Arbeit“ darunter? Dies erläutere ich in knapper Form in diesem Beitrag: Gute Arbeit – Bilanz eines politischen Projekts; in: Hans-Jürgen Urban/Christoph Ehlscheid (Hrsg.): Das (sozial)politische Mandat der Gewerkschaften. Horst Schmitthenner zum 75. Supplement zur Zeitschrift Sozialismus, Heft 7-2016, S. […]

Industrie 4.0 – reine Rationalisierung oder Humanisierungschance?

Mit den Folgen des digitalen Umbruchs in der Arbeit setze ich mich auseinander. Meine Grundthese: Natürlich ist es erst einmal ein Rationalisierungsschub des Kapitals. Hierzu mehr: „Industrie 4.0“ – reine Rationalisierung oder Humanisierungschance?, in: erziehung & wissenschaft, Heft 4- 2016, S. 6-9 Gefährliche Liebschaften: Die IG Metall und die Industrie 4.0, in: LuXemburg, Heft 3 […]

Europa: Erfahrungen mit der Gefährdungsbeurteilung

Auf einer Konferenz des TBS-Netzwerkes in Berlin im April 2015 hielt ich einen Vortrag, der sich mit den Erfahrungen der Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung in Spanien, Großbritannien, Dänemark und Schweden befasste.  Grundlage waren unter anderem Ergebnisse eines von der Böckler-Stiftung geförderten Projektes der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Ferner wurden weitere europäische Aspekte und Impulse beleuchtet. […]

Arbeitszeitdebatte

Schon seit dem Jahre 2014 sind neue Impulse für die gewerkschaftliche Arbeitszeitdebatte sichtbar. Seit Beginn 2017 hat die IG Metall eine mehrjährige Arbeitszeitkampagne gestartet. In einem Beitrag zum Thema »Gibt es eine neue Dynamik in der Arbeitszeitdebatte?« versuche ich schon Anfang 2015 diese zurückliegenden Impulse aufzuzeigen. In: Sozialismus Heft 1-2015, S. 41- 44

Entgrenzung und gute Arbeit

[one_half] Auf Konferenzen in Österreich (Arbeiterkammer Salzburg) und der Schweiz (Gewerkschaft syndicom) referiere ich zu unseren Erfahrungen mit den Widerständen gegenüber Gute Arbeit: [/one_half] [one_half_last] Entgrenzung der Arbeit – Ursachen und Konsequenzen: Referat auf der Fachtagung der Gewerkschaft syndicom in Bern Gute Arbeit muss auch demokratische Arbeit sein! Konferenz der Arbeiterkammer Salzburg [/one_half_last]

Gute Arbeit und Kapitalismuskritik – ein politisches Projekt auf dem Prüfstand

Dieses Buch, das ich am Ende meiner hauptamtlichen Tätigkeit 2014 in der IG Metall schrieb, bilanziert die mehr als zehnjährige Geschichte der gewerkschaftlichen Initiative »Gute Arbeit« – nach dem Mindestlohn das erfolgreichste Projekt politischen Agenda Settings. Dieses Projekt stand Pate bei der inzwischen gelungenen Revitalisierung von Arbeitspolitik. Eine gesellschaftskritische Analyse von Voraussetzungen und strategischen Handlungsfeldern […]