header-image

Andere im Netz

  • Allen am Arbeitsschutz und an guter Arbeit Interessierten empfehle ich die Zeitschrift Gute Arbeit aus dem Bund-Verlag.
  • Dort erscheinen auch die Jahrbücher Gute Arbeit – seit dem Jahre 2009 einmal im Jahr.
  • Die IG Metall.
  • Der DGB-Index Gute Arbeit.
  • Der Hamburger VSA-Verlag mit dem politisch interessanten Programm.
  • Ich arbeite mit in der »Wissenschaftlichen Vereinigung für Kapitalismusanalyse und Gesellschaftspolitik e.V.« (WissenTransfer)
  • Unverzichtbar für aktuelle kritische Informationen und Kommentare: Die Nachdenkseiten.
  • Gute Hintergrundinformationen und Analysen: Telepolis

Wichtige Zeitschriften

Internetdienste

  • LabourStart ist ein online-Nachrichtendienst für die internationale Gewerkschaftsbewegung, der von einem globalen Netzwerk von Freiwilligen getragen wird, die Informationen sammeln und weiterverbreiten, und Gewerkschaften in ihren Kampagnen und anderen Aktivitäten unterstützen.
  • Kritische Informationen zu betrieblichen und gewerkschaftlichen Problemen gibt es bei Labournet.
  • Um ein radikales Umsteuern in Europa und in Deutschland zu befördern, kann man die Seite Europa neu begründen nutzen. Hier gibt es auch Hinweise zur Vernetzung verschiedener wichtiger politischer Initiativen.
  • Humanisierung der Arbeit: Zur Unterstützung dieses Anliegens gibt es seit Juni 2014 eine Internetseite. Die Seite stellt aktuelle Informationen zu den Themenbereichen Humanisierung des Arbeitslebens, verschiedene thematische Foren sowie Kolumnen zur Verfügung. Dort werden auch Informationen zur arbeitspolitischen Initiative Gute Arbeit, Beiträge zu Digitalisierung und Gute Arbeit sowie das mittlerweile vergriffene Handbuch Gute Arbeit (2007) komplett zur Verfügung gestellt.
  • Für alle, die in Frankfurt einen linken Club suchen, sei der Club Voltaire empfohlen, der seit 1962 schon als überparteiliches politisch-kulturelles Zentrum inmitten der Stadt existiert.